Online-Märchenabend mit dem Märchen 

"Rotkäppchen"

Märchenabende wieder im Herbst 2024!



Volksmärchen tragen Urbilder eines guten Lebens in sich. Sie beschreiben typische psychische und gesellschaftliche Prozesse und gehen am Ende immer gut aus. Sie wirken auf unser Unterbewusstsein und verankern dort Urvertrauen! In den Märchen klingen noch ältere Sagen und Mythen aus vorchristlicher Zeit an. Mit Märchen tauchen wir in diese Zeit ein und können daraus Inspirationen für die "Neue Zeit" empfangen.


Das Märchen vom „Rotkäppchen“ ist leider oft verkürzt weitergegeben worden. Die richtige Botschaft für das Unterbewußtsein erfahren wir in den ursprünglichen Fassungen der Brüder Grimm. Hier kommen statt einem zwei Wölfe vor und das Märchen hat viel mit Genießen und Lebensfreude zu tun! Die Schönheit am Wegesrand beachten, durch den Wald hüpfen, den Tunnelblick verlassen und dann wieder auf die Pflicht zurückkommen. Das „Rotkäppchen“ richtet sich besonders an unsere inneren Kinder, an unseren fröhlichen, vitalen Anteil. Es ist das einzige der hier zwölf Märchen, bei denen die Hauptfigur am Ende Kind bleibt. 

Und auch der Wolf, der in einer späteren Fassung des Märchens als "alter Sünder" bezeichnet wird, darf nun als spiritueller Führer, als der er in alten Kulturen verehrt wurde, wieder gewürdigt werden. Im Märchen vom "Rotkäppchen" klingt auch ein alter Wiederauferstehungsmythos an.

Beim Online-Märchenabend erzähle ich das Märchen, teile einige meiner Gedanken dazu und wir tauschen uns dazu aus, wenn Du magst. Du kannst natürlich auch mit ausgeschalteter Kamera teilnehmen und einfach zuhören und Dich inspirieren lassen!

Kommst Du mit in den Märchenwald?


Auch zwischendurch inspiriert bleiben?


Etwa einmal im Monat verschicke ich einen Newsletter mit kurzen Inspirationen zu Märchen. Melde Dich zu meinem Newsletter an und Du bekommst als Begrüßungsgeschenk einen Text zum Märchen "Aschenputtel" in der Urfassung aus dem Jahr 1812 zugeschickt, dazu einen Link zum Audio des Märchens.