Schneewittchen, der Froschkönig und der Wolf -

Märchen für Erwachsene

(Volks)Märchen tragen Urbilder eines guten Lebens in sich. Sie beschreiben typische psychische und gesellschaftliche Prozesse und gehen am Ende immer gut aus! Sie regen tiefe innere Prozesse an und verankern Urvertrauen in unserem Unterbewusstsein! 

In vielen alten Kulturen lebten Männer und Frauen gleichberechtigt miteinander. Märchen reichen bis in die alten Kulturen und sogar bis in die Steinzeit zurück. Sie geben uns Auskunft darüber, wie Mann und Frau auf ihre jeweils eigene Weise in ihre volle Kraft kommen. Dann sind sie bereit für eine Paarbeziehung. Märchen beschreiben auch, wie Mann und Frau in einer Paarbeziehung reifen und wie gute Beziehungen in den Familien aussehen. Dass Männer und Frauen in ihrer vollen Kraft leben dürfen, wurde in unserer Region über Jahrhunderte von der Gesellschaft nicht unterstützt. Die weibliche Energie wurde durch das Patriarchat systematisch unterdrückt. Das war eine notwendige Stufe in der Bewusstseinsentwicklung der Menschheit. Und nun ist es an der Zeit, dass auch der weibliche Archetyp – der übrigens sowohl in Männern als auch in Frauen beheimatet ist – wieder in seiner vollen Schönheit erstrahlen darf. Welche Aspekte überhaupt dazu gehören, erfahren wir aus matriarchalen Mythen. Der älteste aufgeschriebene matriarchale Mythos ist der Inanna-Mythos. Er wurde vor 4.000 Jahren in Kleinasien auf Tontafeln aufgeschrieben. Auch mit diesem Mythos beschäftige ich mich in diesem Buch. Tauchen wir in die Weisheiten der Märchen und Mythen ein, und schöpfen daraus Ideen für das Leben in der Neuen Zeit!

Zu diesem Projekt hat mich das Buch „Das Edelsteinfundament – Ein homöopathischer Entwicklungsweg durch 13 Edelsteine und Märchen“ der Heilpraktikerin und Homöopathin Edith Helene Dörre aus dem Jahr 2007 inspiriert. Edith Helene Dörre arbeitet mit den zwölf Edelsteinen, die in der Offenbarung des Johannes in der Bibel als Fundamente des neuen Jerusalem genannt sind. Sie hat aus diesen Edelsteine, darunter zum Beispiel Amethyst, Jaspis und Smaragd, in jahrelanger Kleinarbeit zusammen mit verschiedenen Gruppen homöopathische Mittel hergestellt und getestet. Dabei entbarg jeder Edelstein Bilder, Geschichten und Assoziationen, darunter auch bekannte Märchen und Mythen. Auf den mit den Steinen zusammenhängenden inneren Prozessen wird also das Neue Jerusalem aufgebaut! Wenn wir alle diese in den Märchen beschriebenen Entwicklungsprozesse absolviert haben, sind wir bereit für die Neue Zeit.

Texte mit Gedanken zu einzelnen Märchen sowie einen Link zu einer nicht öffentlich zugänglichen Datei auf Youtube mit dem von mir eingelesenen Text des Märchens findest Du in meinem Shop.


Newsletter

Gratis-Märchen-Inspiration bei Anmeldung!


Ich schreibe ein Buch über die Symbolik der "12 Märchen". Es wird auch wieder eine Rauhnachtsbegleitung mit Märchen geben. Wenn Du nichts verpassen willst, melde Dich zu meinem Newsletter an. Du bekommst als Vorauskoppelung aus meinem Buch meine Gedanken zum "Aschenputtel" in der Urfassung aus dem Jahr 1812 zugeschickt.


Hier geht´s zu den 12 Märchen!

Sneewittchen

Im Märchen vom Schneewittchen begegnen wir der schwarzen Wandlungsgöttin. Das Märchen wirkt heilsam auf das Unterbewusstsein, vor allem bei Menschen, die eine übermächtige Mutter hatten bzw. haben.

Der Eisenhans 

Das Märchen vom Eisenhans begleitet einen Jungen auf dem Weg zum Mann, aber auch für erwachsene Männer und Frauen ist der "Eisenhans" lehrreich, gerade in der heutigen Zeit. 

Rotkäppchen

Nicht nur um die Einhaltung von Regeln, sondern auch um viel Lebensfreude (den Blumen am Weg Beachtung schenken, in einen Trog voller Wurstbrühe springen etc.) geht es in diesem Märchen in seiner ursprünglichen Fassung.


König Lindwurm

Dieses Märchen hat die Themen Mütterlichkeit, Inkarnation, Erdung, Geburt und Tod zum Gegenstand. Die Mutter taucht in Gestalt der alten Weisen und auch der jungen Schäferstochter auf, die Verantwortung übernehmen muss. Sie badet die Reste des Drachens am Ende in "warmer süßer Milch" und daraus entsteht dann ein schöner Prinz. 

Das singende, springende Löweneckerchen

In diesem Märchen geht es vor allem darum, wie Mann und Frau in einer Beziehung reifen und welchen Weg dabei der Mann und welchen die Frau dabei geht. 


Das Mädchen ohne Hände

In diesem Märchen geht es darum, wie wir hand-lungsfähig werden, auch wenn uns die Handlungsfähigkeit erst einmal genommen wird - in diesem Fall sogar durch den eigenen Vater, der zugunsten eines Leben ohne Anstrengung seine Tochter leichtfertig an den Teufel verkauft hat. Aber trotz allem schweren Schicksal - dem Mädchen gelingt es, am Ende ein glückliches und erfolgreiches Leben zu führen.  


Die Bienenkönigin 

Das Märchen von der Bienenkönigin fordert uns auf, anzunehmen, was ist. Es geht darum, den eigenen Standpunkt sowie den eigenen Platz im sozialen Gefüge einzunehmen sowie eine gute Beziehung zur Erde und allen ihren Bewohner*innen zu pflegen.


Der Inanna-Mythos

Inanna ist eine sehr mächtige Göttin. Sie beherrscht den Himmel und die Erde. Sie ist auch die Göttin der Liebe und der Fruchtbarkeit sowie die Stadtgöttin der großen Stadt Uruk. Der Inanna-Mythos ist der älteste aufgeschriebene Mythos auf unserer Erde.

Dornröschen

Im Märchen vom Dornröschen regt uns an, über die Gaben der Familie hinauszuwachsen und seine ganz speziellen eigenen Gaben zu entdecken und zu verwirklichen. Außerdem sollen wir unser Schicksal annehmen und daran wachsen. Ein innerer Reifeprozess braucht Rückzug, Ruhe. Voller Hingabe dürfen wir das Künftige erwarten.

Brüderchen und Schwesterchen

Im Märchen vom Brüderchen und Schwesterchen geht es um den männlichen und den weiblichen Anteil (in uns). Am Ende leben beide glücklich miteinander. Das Märchen handelt auch davon, an die lebendige Quelle angebunden zu sein und davon, als Frau alle Seiten von Weiblichkeit zu leben.

Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich

Im Märchen vom Froschkönig in der Urfassung küsst die Königstochter den Frosch nicht. Sie wirft ihn, nachdem sie in ihrem eigenen Zimmer ist (wo sie allein entscheidet!), voller Wut an die Wand. Das Märchen vom Froschkönig lehrt uns, bestehende (patriarchale) Regeln zu überprüfen und am Ende unseren Herzen zu folgen. 


Die Kristallkugel

In diesem Märchen geht es um eine überblickende Zusammenschau. Alles hängt mit allem zusammen und bildet so ein komplexes, wundervolles Ganzes! Alles hat seinen Sinn und Platz. Wenn die vier Elemente - Erde, Feuer, Luft und Wasser zusammenwirken, ist alles möglich! 

Meine Gedanken zu den Märchen


Texte mit Gedanken und einem Audio zu einzelnen Märchen findest Du in meinem Shop.