Unterstützung durch Naturheilkunde: Homöopathie, Bachblüten, Schüsslersalze etc.

Gegen alles ist ein Kraut gewachsen, man muss nur das jeweils Passende herausfinden!

Psychotherapie und Beratung begleite ich u.a. durch den Einsatz von Bachblüten, Schüßlersalzen, Homöopathie, Chakrablütenessenzen und Atemübungen.

Homöopathie ist eine geniale Heilkunst, die vor 200 Jahren der deutsche Arzt Samuel Hahnemann der Welt schenkte. Hier gibt es eine große Bandbreite an Mitteln, die auch zur Unterstützung der Psyche eingesetzt werden können. In der heutigen Zeit sehr wichtig sind die Milchmittel, d.h. die aus der Milch von Säugetieren bzw. aus menschlicher Muttermilch gewonnen werden. Bei den Milchmitteln geht es um Selbstliebe, Selbstverantwortung und Selbstwirkung. Leider wurden viele der heute Erwachsenen nicht so vom Leben empfangen genommen, wie die Natur das vorgesehen hat, am augenfälligsten wird das bei der in der DDR üblichen Trennung von Mutter und Kind gleich nach der Geburt. Über die Milch wird einem jungen Säugetier vermittelt: Ich bin hier richtig! Meine Aufgabe ist es, in dieser Welt wirksam zu sein! Ich bin gewollt! Ich bin schön! Konnten die Eltern dies dem menschlichen Säugling nicht vermitteln, so kann ein Milchmittel an dieser Stelle ansetzen und dabei unterstützen, dass der Mensch ganz in seine Lebenskraft kommt.

Die in den 1930er Jahren durch den britischen Arzt Edward Bach entdeckten Bachblüten harmonisieren das Bewusstsein und wirken so in vielen Heilungsprozesses unterstützend. So hilft z.B. Mimulus, die Gauklerblume, wenn man scheu, schüchtern und ängstlich ist. Man hat z. B. Angst davor, allein zu sein, aber man fürchtet auch Gesellschaft und Geselligkeit. Man ängstigt sich vor konkreten Situationen, vor Neuem und stellt sich vieles schwieriger vor, als es ist. Pine, die Gewöhnliche Kiefer, hilft, wenn man sich für vieles verantwortlich fühlt, wofür eigentlich andere zuständig sind. Man macht sich Selbstvorwürfe und hat Schuldgefühle, kann schlecht Geschenke annehmen. Pine hilft zu erkennen, wo die eigene Verantwortlichkeit endet und die der anderen anfängt. Es fällt einem leichter, Fehler einzugestehen, ohne sich dafür zu verdammen.

Die Schüßlersalze wurden im 19. Jahrhundert durch den Arzt  Dr. Wilhelm Schüßler entdeckt. Schüßlersalze wirken auf den Mineralstoffhaushalt des Körpers. Durch ihre hohe Verdünnung kann der Körper sie sehr gut aufnehmen. Sie unterstützen die Therapie bei Depressionen, Schlaflosigkeit, Erschöpfungs- und Unruhezuständen etc. So hat z.B. das Schüsslersalz  Nr. 5 (Kalium phosphoricum) eine entspannende Wirkung auf die Nerven. Es stärkt die Psyche und den Geist. Das Schüßler-Salz  Nr. 7 (Magnesium phosphoricum) hilft bei starker innerer Anspannung und Getriebensein und Dauer-Aktivität bei Erwachsenen. Betroffene setzten sich über ihre Kraftlosigkeit hinweg und erledigen Aufgaben dennoch, was zu Erschöpfung führt.
 

Die Chakrablütenessenzen wurden von der Heilpraktikerin Carola Lage-Roy seit den 1990er Jahren entdeckt. Die meisten der Essenzen werden aus Teilen von Pflanzen hergestellt, indem diese für einige Zeit in Wasser oder Alkohol gelegt werden und so ihre Energie der Flüssigkeit übertragen (ähnlich wie bei den Bachblüten). Die Essenzen wirken positiv auf die Chakren und stärken so die Selbstheilungskräfte. Es gibt ca. 80 verschiedene Essenzen. 

Die Herzchakraessenz ist die erste Essenz, die Carola Lage-Roy gezeigt wurde. Sie eignet sich gut als Einstiegsessenz in die Welt der Chakrablütenessenzen. Die Herzchakraessenz wird aus dem Moorsteinbrech hergestellt. Sie hilft, das Herz zu öffnen und fördert so den herzlichen Umgang miteinander. Am Geburtstag eingenommen, öffnet sie das Herz für einen Neuanfang. Sie ist hilfreich bei Herz-Kreislauf-Störungen und Erkrankungen der Lunge. Sie findet Anwendung bei Kummer, Sorgen, Ängsten, seelischen Verletzungen und Kränkungen. Sie wirkt auch bei der Auflösung alter Traumen und erweist sich als hilfreich bei Ehe- und Beziehungsproblemen. Sie unterstützt ängstliche Kinder, etwas Neues zu lernen, z.B. Schwimmen, Fahrrad fahren oder auch bei Angst vor der Dunkelheit sowie Alpträumen. Die Herzchakraessenz stärkt das Selbstvertrauen und schützt vor Stress.


Dr. Grit Ludwig 

Systemische Beratung | Stressorbasierte Psychotherapie und mehr

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Brandvorwerkstr. 52-54 

04275 Leipzig

E-Mail: grit.ludwig [at] gmx.net

Fon: 0176 63 788 112


Deutschland

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.